Kanzleramt: DFV-Präsident spricht bei Integrationsgipfel

Bundeskanzlerin lobt Jugendfeuerwehr als „lebendiges Beispiel der Teilhabe“

Berlin – „In unseren Jugendfeuerwehren leben die Kinder und Heranwachsenden sehr früh, dass Feuerwehrleute jedem Menschen beistehen und jeder Mensch das Recht auf Leben und Unverletzlichkeit der Person hat. Wenn schon unsere Jugendfeuerwehrleute das Recht auf Würde des Menschen leben, dann springt der Funke, der Geist der Feuerwehr bei jungen Menschen schnell über“, erklärte Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), in seiner Rede beim heutigen Integrationsgipfel im Bundeskanzleramt. „Die praktische Umsetzung der kulturellen Öffnung ist eine Bereicherung“, berichtete der Verbandspräsident aus der Praxis.

Im Vorfeld des Integrationsgipfels hatten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatsministerin Aydan Özoğuz bei der Jugendfeuerwehr Berlin-Wedding über den Alltag in einer „bunten Jugendfeuerwehr“ und den Weg zu dieser Vielfalt informiert. „Das ist ein lebendiges Beispiel dessen, was wir uns für die Teilhabe vorstellen“, freute sich Bundeskanzlerin Angela Merkel über die lebendige Integration. Die Kinder und Jugendlichen hatten an mehreren Stationen die Aufgaben der Feuerwehr vorgestellt: Sie löschten ein brennendes Häuschen, versorgten einen Verletzten und hoben ein verunfalltes Fahrzeug an.

„Die Feuerwehren stehen für Werte wie Zusammenarbeit und Kameradschaft“, würdigte Aydan Özoğuz, Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration, die Leistungen der mehr als 1,3 Millionen Feuerwehrangehörigen in Deutschland. Wer aus dem Ausland komme, wisse oft nicht, wie er den Zugang zu dieser lebendigen Gemeinschaft finde – umso wichtiger sei es, dem potenziellen Nachwuchs Wege dorthin aufzuzeigen.

Die Jugendfeuerwehr Berlin-Wedding wurde als Teilnehmer des Projekts „Im Tandem für eine bunte Jugendfeuerwehrwelt“ der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF) für den Besuch der Bundeskanzlerin anlässlich des Integrationsgipfels ausgewählt. In einem Gespräch mit Jugendfeuerwehrangehörigen, Projektmitarbeitenden, DFV-Präsident Harmut Ziebs und DJF-Bundesjugendleiter Heinrich Scharf informierten sich Bundeskanzlerin Merkel und Staatsministerin Özoğuz auch über die Entwicklung des Projekts.

Weitere Informationen zum DJF-Projekt gibt es unter www.jugendfeuerwehr.de/schwerpunkte/vielfalt/im-tandem. Der Deutsche Feuerwehrverband ist im Rahmen des Programms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ zum Thema Integration aktiv: www.feuerwehrverband.de/zdt.html.

Hinweis: Auf der DFV-Bilddatenbank unter www.feuerwehrverband.de/bilder werden Bilder der Veranstaltung online gestellt.