Hermann Schreck als Vizepräsident wiedergewählt

DFV-Delegiertenversammlung bestätigt neue DJF-Bundesjugendleitung

Berlin/Falkensee – Mit großer Mehrheit haben die Delegierten des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) Hermann Schreck als DFV-Vizepräsident wiedergewählt. DFV-Präsident Hartmut Ziebs dankte seinem ständigen Vertreter im Rahmen der 64. Delegiertenversammlung im brandenburgischen Falkensee für sein Engagement. Der 53-Jährige aus Weidenberg (Bayern) ist seit 2011 im Präsidium des Fachverbandes aktiv und fachlich für die Bereiche Brandschutzerziehung, Katastrophenschutz, Musik und Wettbewerbe zuständig.

Mit langem Applaus verabschiedeten sich die Delegierten von DFV und Deutscher Jugendfeuerwehr (DJF) von Heinrich Scharf. Der 53-jährige Amberger hatte seit 2014 das Amt des Bundesjugendleiters bekleidet; bis 2016 in kommissarischer Funktion. Scharf dankte allen Begleitern der DJF-Kampagne „Unsere Welt ist bunt“, die 2007 gestartet wurde. „Die Jugendfeuerwehren und Feuerwehren haben sich in den letzten zehn Jahren nicht nur um die wichtige Aufgabe der Nachwuchsgewinnung gekümmert, sondern sie sind auch in der gesellschaftlichen Mitte angekommen“, resümierte Heinrich Scharf. Die Delegiertenversammlung wählte den Bayern zum Ehrenmitglied des DFV. Hartmut Ziebs würdigte die jahrelange Verbandsarbeit mit der Goldenen Ehrennadel des DFV.

Die DFV-Delegiertenversammlung bestätigte einstimmig die direkt davor gewählte neue Bundesjugendleitung der Deutschen Jugendfeuerwehr: Christian Patzelt (Bremen) ist der neue Bundesjugendleiter; ihm stehen künftig Matthias Görgen (Rheinland-Pfalz), Jörn-Hendrik Kuinke (Brandenburg) und Dirk Müller (Saarland) als Stellvertreter zur Seite.

Abschließend zeichnete DFV-Präsident Hartmut Ziebs den Vizepräsident des Landesfeuerwehrverbandes Brandenburg, Uwe Schulze, mit der Silbernen Ehrennadel des Deutschen Feuerwehrverbandes aus.

Die 65. Delegiertenversammlung des Deutschen Feuerwehrverbandes wird 2018 in Erfurt (Thüringen) stattfinden.

Der Deutsche Feuerwehrverband dankt der Daimler AG sowie der Telekom Deutschland GmbH für die freundliche Unterstützung. Bilder der Veranstaltung werden unter www.feuerwehrverband.de/bilder online gestellt.