Startschuss für das Bundeszeltlager der Deutschen Jugendfeuerwehr gefallen

Bundesjugendleiter Timm Falkowski hat das Bundesjugendlager offiziell eröffnet

Königsdorf – Bundesjugendleiter Timm Falkowski hat das Bundesjugendlager offiziell eröffnet. Mehr als 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland sowie sechs weiteren Nationen feiern im oberbayerischen Königsdorf eine Woche lang den 50. Geburtstag der Deutschen Jugendfeuerwehr.

„Ich freue mich, dass so viele Gruppen mit uns gemeinsam unseren Geburtstag feiern wollen“, sagte Bundesjugendleiter Falkowski zu Beginn des Zeltlagers. „Wir sehen hier in Königsdorf die bunte Welt der Jugendfeuerwehr nicht nur in der Vielfalt der Teilnehmer, wir bieten auch ein abwechslungsreiches und breites Programm. Hier wird sich keiner langweilen.“

Die Jugendlichen erwarten Sport- und Spiel-Angebote mit Brennball, Indiaca, Schnitzeljagd und Spielen ohne Grenzen sowie zahlreiche Mitmachaktionen auf dem BZL-Gelände, unter anderem Comics zeichnen, Natur und Umwelt erkunden, Experimentierwerkstatt oder auch gesellschaftspolitische Themen wie Feuerwehr in der Zeit des Nationalsozialismus.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Zeltlagers starteten bereits am ersten Tag mit besonderen Herausforderungen. Petrus hat pünktlich zur Anreise am Samstagnachmittag die Schleusen geöffnet. Kurzfristig wurden daher alle Teilnehmer zur Sicherheit in das Großzelt verbracht. Dies hatte einen Rückstau der ankommenden Gruppen zur Folge, der mit vereinten Kräften bis spät in den Abend hinein abgearbeitet wurde. „Alle auf dem Platz haben tatkräftig angepackt, egal ob Helfer, Betreuer oder Jugendlicher. Das finde ich eine tolle Leistung und dafür will ich mich herzlich bedanken“, sagte Falkowski während der offiziellen Eröffnung bei den rund 4.000 Anwesenden im Veranstaltungszelt.

Der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, Hans-Peter Kröger, reiste ebenfalls nach Königsdorf. „Der Himmel über dem Bundeszeltlager weint Freudentränen, weil ihr alle hier seid, um den Geburtstag der Deutschen Jugendfeuerwehr zu feiern“, ermutigte Kröger die vom Regen geplagten Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Im Anschluss an die Eröffnung nahmen etwa 1.000 Jugendliche und ihre Betreuer am ökumenischen Gottesdienst teil. Dieser wurde von zwei Geistlichen abgehalten, die sich aktiv in der Feuerwehrseelsorge engagieren.

Das Bundeszeltlager auf dem Gelände der Jugendsiedlung Hochland dauert noch bis Samstag, 9. August.

Die Deutsche Jugendfeuerwehr ist der Zusammenschluss aller Jugendfeuerwehren Deutschlands mit mehr als 245.000 Mitgliedern im Alter zwischen  6 und 18 Jahren. Organisiert ist die DJF im Deutschen Feuerwehrverband e.V. Sie wurde am 31. Oktober 1964 in Berlin gegründet.

Ansprechpartner für die Presse:
Henrik Strate, Vorsitzender des Fachausschusses Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0171 – 75 07 951
Sabrina Reitz, Pressevolontärin
Telefon: 030 – 28 88 48 817