Feuerwehrmusik der Spitzenklasse begeistert

11. Bundeswertungsspielen: Musikalische Vielfalt von spritzig bis sinfonisch

Bad Schwalbach – „Feuerwehrmusiker sind Kulturträger. Sie leisten wertvolle Jugendarbeit und sind ein wichtiger gesellschaftlicher Faktor“, lobte Ralf Ackermann, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), bei der Eröffnung des 11. Bundeswertungsspielens des DFV. Im hessischen Bad Schwalbach treten 630 Feuerwehrmusikerinnen und -musiker im freundschaftlichen Wettbewerb an.

„Das ist Feuerwehrmusik der Spitzenklasse – von jungen, spritzigen Stücken über traditionelle Marschmusik bis hin zu sinfonischen Werken“, zeigte sich DFV-Vizepräsident Hermann Schreck von der Vielfalt der Darbietungen begeistert. Der hessische Innenminister Peter Beuth würdigte das Engagement der Laienmusiker: „Sie haben monatelang für diesen Auftritt geübt – dies ist der Lohn für Ihren Einsatz!“

Das Bundeswertungsspielen findet in den Kategorien Konzertwertung (Kurhaus) und Marschwertung (Innenstadt) publikumsoffen statt. „Es ist toll, dass die Bevölkerung mit der Feuerwehrmeile und dem Galakonzert richtig eingebunden wird“, lobt DFV-Bundesstabführer Harald Oelschlegel das Rahmenprogramm. „Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und Organisatoren, die sich seit Monaten für diese musikalische Großveranstaltung einsetzen!“

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter www.feuerwehrverband.de/bundeswertungsspielen2014.html. In der DFV-Bilddatenbank www.feuerwehrverband.de/bilder stehen Fotos des Bundeswertungsspielens onlin.