BBK ist „Partner der Feuerwehr“

Auszeichnung würdigt Vereinbarkeit von Haupt- und Ehrenamt

Pressemitteilung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Gerade am Schreibtisch angekommen, alarmiert der Piepser das Einsatzteam BBK/THW der Freiwilligen Feuerwehr Bonn. Die hauptamtliche Arbeit der Mitarbeiter ist für den Moment Nebensache. Dass Ehrenamt, Beruf und vor allem schnelle Einsatzbereitschaft trotzdem vereinbar sind, beweist die Auszeichnung „Partner der Feuerwehr“, die der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) nun verliehen hat. Das THW wird seine Auszeichnung im November entgegennehmen.

Christoph Unger, Präsident des BBK, freute sich gemeinsam mit dem Einsatzteam über die Ehrung, fand viele lobende Worte, aber verdeutlichte auch die Bedeutung des Ehrenamts für andere Arbeitgeber: „Für uns als BBK ist es – und eigentlich müsste es für jede Behörde genauso sein – eine Selbstverständlichkeit, das ehrenamtliche Engagement unserer Mitarbeiter im Bevölkerungsschutz besonders zu unterstützen.“

Partner der Feuerwehr
Die vom DFV vergebene Plakette „Partner der Feuerwehr“ ist ein sichtbares Zeichen der Partnerschaft von Handwerk, Handel, Gewerbe, Verwaltung und Industrie mit der Feuerwehr. Damit werden Arbeitgeber ausgezeichnet, die in ihrem Betrieb ehrenamtliche Feuerwehrangehörige beschäftigen und diese bei der Ausübung ihrer Feuerwehrpflichten unterstützen.

Bei der Übergabe der Plakette an das BBK und sein Einsatzteam stellte Hans-Peter Kröger, Präsident des DFV, die Bedeutung des Einsatzes im öffentlichen Dienst heraus: „Es ist ein bemerkenswertes Engagement, dass aktive Feuerwehrleute vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe während ihrer Arbeitszeit ausrücken! Gerade die öffentliche Hand hat bei Freistellungen eine besondere Verantwortung. Lobenswert ist auch die tolle Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Bonn, durch die hier ein Fahrzeug stationiert werden konnte.“ Jochen Stein, Leiter der Berufsfeuerwehr Bonn, sorgt gemeinsam mit dem Einsatzteam BBK/THW dafür, dass die Einsatzfähigkeit in Lengsdorf sichergestellt ist.

Qualifizierte Hilfe zu jeder Zeit
Die Freiwilligen Feuerwehren mit mehr als einer Millionen ehrenamtlichen Einsatzkräften haben immer weder Schwierigkeiten, bei Alarmen tagsüber während der Arbeitszeit auf qualifiziert ausgebildetes Personal in der gebotenen Eile und in ausreichender Zahl zurückgreifen zu können. Schutz und Hilfe für die Bevölkerung als elementarer Teil der Daseinsvorsorge wären aber ohne Freiwillige Feuerwehren flächendeckend nicht leistbar, selbst in Großstädten mit Berufsfeuerwehren. Mit der Aktion „Partner der Feuerwehr“ möchte der Deutsche Feuerwehrverband auf dieses Thema hinweisen und so die Situation im beruflichen Arbeitsumfeld der Feuerwehren verbessern helfen. Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen Arbeitgebern, Feuerwehren und den für den Brandschutz verantwortlichen Kommunen zu fördern.

Fotos und Informationen auf der Webseite des BBK: www.bbk.bund.de/DE/Home/home_node.html.