Rostock: Tolle Wettbewerbe vor maritimer Kulisse

27. bis 30. Juli: Deutsche Feuerwehr-Meisterschaften / 2.250 Mitwirkende

Berlin/Rostock – 2.100 Feuerwehrangehörige aller Altersklassen, 150 Wertungsrichter, zahlreiche Helfer vor Ort, Fans aus ganz Deutschland: Vom 27. bis 30. Juli 2016 finden in Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) die Deutschen Feuerwehr-Meisterschaften statt. „Wir freuen uns auf tolle Wettbewerbe in maritimer Kulisse!“, erklärt Hermann Schreck, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Schirmherr der Deutschen Meisterschaften ist Lorenz Caffier, Innenminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Insgesamt gehen 186 Teams in den folgenden Bereichen an den Start:

  • Traditioneller Internationaler Feuerwehrwettbewerb (84)
  • Internationaler Feuerwehrsportwettkampf (18)
  • Internationaler Jugendwettbewerb (23)
  • Löschangriff nass (32)
  • Kuppelcup (29)

Auf dem Programm stehen Disziplinen wie Hakenleitersteigen, Löschangriff und Staffellauf. Die besten Mannschaften qualifizieren sich für die Feuerwehr-Olympiade des Weltfeuerwehrverbandes CTIF, die 2017 im österreichischen Villach stattfindet. Erstmals wird im Rahmen der Deutschen Feuerwehr-Meisterschaften auch ein Kuppelcup durchgeführt; er ist jedoch keine „Feuerwehr-olympische“ Disziplin.

Vizepräsident Schreck lobt Vorbereitung: „Bereits zwei Jahre im Voraus begann die Planung – von Wettbewerbsstätten über Unterkünfte bis hin zur Verpflegung“. Eine Vorbereitungsgruppe mit Mitgliedern aus dem Deutschen Feuerwehrverband, dem Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern, dem Kreis- sowie dem Stadtfeuerwehrverband Rostock und der dortigen Feuerwehr zeichnet für die Organisation verantwortlich.

Die Wettbewerbe werden von einem attraktiven Feuerwehr-Rahmenprogramm begleitet. Die Eröffnung samt Hakenleitersteigen findet im maritimen Umfeld des Stadthafens statt. Alle weiteren Disziplinen laufen im Leichtathletikstadion am Ostseestadion über die Bühne. Aktuelle Informationen zur Veranstaltung gibt es online unter www.deutsche-feuerwehrmeisterschaften-rostock.de. Das DFV-Presseteam berichtet live aus Rostock.