Tickets für Feuerwehr-Olympiade 2017 gelöst

Deutsche Feuerwehr-Meisterschaften beendet / Dank an Wertungsrichter

Rostock – „Die besten deutschen Mannschaften haben um die Teilnahme an der Feuerwehr-Olympiade 2017 gekämpft. Wir haben begeistert mitgefiebert und tolle Leistungen bejubelt. Herzlichen Glückwunsch allen Teams, die Deutschland im nächsten Jahr in Österreich vertreten werden!“, gratulierte Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), bei der Siegerehrung der Deutschen Feuerwehr-Meisterschaften in Rostock.  

Bei der Abschlussfeier mit 2.100 Wettbewerbern im Leichtathletikstadion am Ostseestadion dankte Ziebs den Schiedsrichtern unter DFV-Bundeswettbewerbsleiter Pilo Franke (Traditionelle Wettbewerbe), Hartmut Bastisch (Sportwettkämpfe) und Helge Weber (Jugendfeuerwehr) für ihren Einsatz für faire, reibungslose Wettbewerbe. DFV-Vizepräsident Hermann Schreck, zuständig für Wettbewerbe, lobte die Organisation der Deutschen Feuerwehr-Meisterschaften, die erstmals in Mecklenburg-Vorpommern stattfanden.

Folgende Gruppen haben ihre Tickets zur Feuerwehr-Olympiade im österreichischen Villach gelöst:

Traditioneller Internationaler Feuerwehrwettbewerb

  • Männer A: Nidderau-Eichen 1 (Hessen), Herrenberg-Kuppingen (Baden-Württemberg), Renningen (Baden-Württemberg), Lich-Nieder Bessingen (Hessen), Suhl (Thüringen), Olpe (Nordrhein-Westfalen), Densberg (Hessen)
  • Männer B (mit Alterspunkten): Langenbach 1 (Rheinland-Pfalz), Felde (Niedersachsen), Huttengrund (Hessen)
  • Frauen A: Lich-Nieder Bessingen (Hessen), Nidderau-Eichen (Hessen)
  • Frauen B: Hasselroth (Hessen)

Internationale Feuerwehrsportwettkämpfe

  • Männer: Team Lausitz 1, Team Märkisch-Oderland, Team Mecklenburg-Vorpommern 2
  • Frauen: Team Mecklenburg-Vorpommern 2, Team Brandenburg 1, Team Brandenburg 2

Internationale Jugendwettbewerbe

  • Oberneukirchen (Bayern), Heldenstein (Bayern)


Im Rahmen der Deutschen Feuerwehr-Meisterschaften fanden zudem die Teildisziplinen „Kuppelcup“ und „Löschangriff nass“ als separate Wettbewerbe statt, die allerdings nicht für die Olympiade qualifizierten. Die Gewinner:

Kuppelcup

  • Suhl (Thüringen), Bruchköbel-Rossdorf (Hessen), Gerstetten (Baden-Württemberg)

Löschangriff nass

  • Männer: Team Märkisch-Oderland, FF Stücken, Team Lausitz 1
  • Frauen: FF Gresse, Team Brandenburg 2, FF Groß Lübbenau


Die Deutschen Feuerwehr-Meisterschaften finden alle vier Jahre statt. Hier qualifizieren sich Teams für die Olympiade des Weltfeuerwehrverbandes CTIF im Folgejahr – im Jahr 2017 vom 9. bis 16. Juli 2017 im österreichischen Villach.

Hinweis für die Presse: Unter www.feuerwehrverband.de/dm_rostock2016.html werden die Ergebnislisten der Wettbewerbe zur Verfügung gestellt. Eine Bildauswahl der Meisterschaften steht unter www.feuerwehrverband.de/bilder online.