Jugendfeuerwehren aus Dabel und Oberneukirchen haben Deutschland engagiert vertreten

Pressemitteilung der Deutschen Jugendfeuerwehr

Mulhouse/Berlin – Die Jugendfeuerwehren konnten sich beim internationalen Wettbewerb am Donnerstag (18.07.2013) Plätze im Mittelfeld sichern. Die Jugendfeuerwehr Dabel erreichte den 13. Platz, die Jugendfeuerwehr aus Oberneukirchen liegt einen Platz dahinter.

Vom 14. bis 21. Juli 2013 stellte die Stadt Mulhouse im Elsass den Brennpunkt der Feuerwehren aus aller Welt dar. Frankreich hat in diesem Jahr den 19. Internationalen Jugendfeuerwehr-Wettbewerb des CTIF* ausgerichtet. Die Jugendfeuerwehren Oberneukirchen aus Bayern (deutscher Meister) und Dabel (deutscher Vizemeister) aus Mecklenburg-Vorpommern vertraten Deutschland.

In diesem Jahr fand der Wettbewerb gemeinsam mit den Wettbewerben der Feuerwehren (Feuerwehr-Olympiade) statt, die alle vier Jahre ausgetragen werden. Insgesamt 2.340 Feuerwehr-Sportler, davon rund 600 Jugendliche, sowie zahlreiche Fans aus 26 Nationen bevölkerten die Stadt Mulhouse.

„Unsere Jugendfeuerwehren haben hervorragende Leistungen gebracht“, sagte der deutsche Jugend-Delegationsleiter Timm Falkowski am Sonnabend. „Angesichts anhaltender Hitze und trotz kleinerer Verletzungen im Training haben die Jugendlichen alles gegeben. Wir sind stolz auf unsere Mannschaften.“

Das Team aus Österreich (Platz 1: JF Weeg) konnte sich an die Spitze der 35 gemischt-geschlechtlichen Mannschaften setzen, gefolgt von Russland (Platz 2: VDPO Russland) und der Tschechischen Republik (Platz 3: SDH Poniklá). Weitere elf Mädchengruppen haben ebenfalls am Wettbewerb teilgenommen. Hier schafften es die Mädchen aus der Gruppe PGD Pamece-Troblie aus Slowenien auf den ersten Platz in der separaten Wertung.

Rund 600 Jugendliche aus 20 Nationen trafen sich neben den Wettbewerben auch im gemeinsamen Jugendlager. Im Rahmen eines erlebnisreichen Abends mit der Präsentation der Nationen zeigten die Länder ihre Kreativität mit Vorführungen von Musik, Tanz, Akrobatik und Theater.

Die genauen Werte der Gruppen:
13. JF Dabel:

  • Hindernisübung:    46,83 s und 5 Fehlerpunkte
  • Staffellauf:        70,4 s und 0 Fehlerpunkte         = 1.051.77 Gesamtpunkte

14. JF Oberneukirchen:

  • Hindernisübung:    45,14 s und 5 Fehlerpunkte
  • Staffellauf:        64,05 s und 10 Fehlerpunkte        = 1.049,81 Gesamtpunkte

zum Vergleich die Siegergruppe:
1. JF Weeg, Oberösterreich:

  • Hindernisübung:    42,46 s und 0 Fehlerpunkte
  • Staffellauf:        62,16 s und 0 Fehlerpunkte        = 1.069,38 Gesamtpunkte


Alle Angaben ohne Gewähr. Die offiziellen Ergebnislisten sind zu finden auf www.jugendfeuerwehr.de und www.lauffeuer-online.de.
Lauffeuer und Lauffeuer-TV hat die gesamte Veranstaltung mit einem Bild- und Videoblog begleitet. Die Beiträge von Lauffeuer-TV sind zu finden unter www.youtube.de/lauffeuertv oder auf Lauffeuer-online.

Die Deutsche Jugendfeuerwehr (DJF) ist der Zusammenschluss aller Jugendfeuerwehren Deutschlands mit mehr als 240.000 Mitgliedern im Alter zwischen 8 und 18 Jahren. Organisiert ist die DJF im Deutschen Feuerwehrverband e.V.

Die internationalen Jugendfeuerwehrwettbewerbe besteht aus einer Feuerwehrhindernisübung und einem 400-m-Staffellauf. Sie werden seit 1977 alle zwei Jahre ausgetragen. Die deutschen Mannschaften qualifizieren sich bei einem nationalen Entscheid (Deutsche Meisterschaften) jeweils im Vorjahr der internationalen Austragung.

* Comité Technique International de prévention et d’extinction du Feu (Weltfeuerwehrverband)

Ihre Ansprechpartner für Rückfragen:
Henrik Strate, Öffentlichkeitsarbeit DJF    
Tel: 0171 – 750 79 51    
E-Mail: presse@jugendfeuerwehr.de