Aktuelles

HfH-Symposium: Auswirkungen einer mögliche Zivilschutzlage auf die psychosozialen Aspekte im Einsatzdienst

Mark Overhagen arbeitet im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) im Referat Psychosoziales Krisenmanagement und beschäftigt sich unter anderem mit der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) in Bevölkerungsschutz- und Zivilschutzlagen.

Beim 10. Symposium „Hilfe für Helferinnen und Helfer in den Feuerwehren“ der DFV-Stiftung „Hilfe für Helfer“ und des BBK am Donnerstag, 16. Mai, in Fulda veranschaulicht er, welche Auswirkungen eine mögliche Zivilschutzlage auf die psychosozialen Aspekte im Einsatzdienst und bei Einsatzkräften haben. Dabei richtet er einen Blick in die Zukunft, wie die PSNV-E darauf ausgerichtet werden könnte.

Neugierig? Jetzt informieren und anmelden: https://www.feuerwehrverband.de/veranstaltung/10-symposium-der-stiftung-hilfe-fuer-helfer/