Aktuelles

Daumen drücken für TFA-Team der Feuerwehr Hamburg

Daumen drücken für das TFA-Team der Feuerwehr Hamburg: Die Sparte „Toughest Firefighter Alive“ der Betriebssportgemeinschaft hat am 29. Januar in Berlin die Chance auf den „Großen Stern des Sports“ in Gold des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Die Betriebssportgemeinschaft ist für ihr besonderes gesellschaftliches Engagement auf Landesebene mit dem „Großen Stern des Sports“ in Silber ausgezeichnet worden und geht nun für die Freie und Hansestadt Hamburg beim großen Bundesfinale in Berlin ins Rennen.

Die BSG Feuerwehr Hamburg überzeugte auf Landesebene mit der Initiative „Einsatz für die Retter der Feuerwehr: Öffentlichkeitsarbeit und Erhalt so wie Ausbau der Einsatzfähigkeit“. Finn Ole Block, Spartenleiter der TFA, erklärt: „Mit unseren sportlichen Aktivitäten halten wir die Einsatzkräfte fit. Gleichzeitig steigern wir das Gemeinschaftsgefühl und sorgen dafür, dass sich auch junge Menschen für die Feuerwehr interessieren.“ Bei Wettbewerben wie der „Firefighter Combat Challenge“ oder dem von der Hamburger TFA ins Leben gerufenen Teamevent „Toughest Jugendfeuerwehr Alive“ kommen Hunderte Teilnehmende aus ganz Deutschland und den Nachbarländern zusammen. „Internationale Wettkämpfe bieten die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und dienen der Völkerverständigung“, so Block.

Informationen und Livestream der Verleihung: https://www.sterne-des-sports.de/wettbewerb/bundesfinale-2023.