Aktuelles

Öffentliche Versicherer zeichnen drei Feuerwehren mit IF Star 2020 aus

IF Star_Gewinnerskulptur von Prof_Neuenhausen (IF Star 2020)

Berlin/Düsseldorf, 3. November 2020 – Die Jugendfeuerwehren aus Baden-Württemberg und Bienrode sowie die Freiwillige Feuerwehr Waldmünchen sind die diesjährigen Gewinner des Feuerwehr-Preises IF Star der öffentlichen Versicherer und des Deutschen Feuerwehrverbands (DFV). Bereits zum sechsten Mal haben die öffentlichen Versicherer gemeinsam mit dem DFV die Auszeichnung für innovative Schutzkonzepte und Neuentwicklungen bei deutschen Feuerwehren verliehen. Sie ehren damit Projekte und Konzepte, die dazu beitragen, Personen- und Sachschäden zu mindern und die Feuerwehrorganisation zu stärken. Die Gewinner erhalten neben der Bronzeskulptur IF Star ein Preisgeld von insgesamt rund 10.000 €.

Auch in diesem Jahr konnten sich wieder bundesweit alle Feuerwehren mit Ideen und Konzepten zur Erleichterung des Arbeitsalltags oder zur Vermeidung von Personen- und Sachschäden um den Feuerwehr-Preis IF Star bewerben. Die Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg überzeugte die Jury aus Feuerwehr- und Brandschutzexperten mit einem Projekt zum Werteverständnis im Feuerwehralltag, die Jugendfeuerwehr Bienrode gewann einen IF Star mit einem Projekt zur Nachwuchsförderung. Die Freiwillige Feuerwehr Waldmünchen wurde für ein innovatives Konzept im Personen- und Sachschutz ausgezeichnet.

Damit setzten sich die Gewinner gegen zahlreiche andere Projekte von hoher Qualität durch. „Die große Zahl hervorragender Ideen zeigt die Leidenschaft und die Innovationskraft, die unsere Feuerwehren antreibt“, sagt Rudolf Römer, stellvertretender Geschäftsführer des Deutschen Feuerwehrverbands. „Wir freuen uns, diesem Gestaltungsdrang durch den IF Star mit Unterstützung der öffentlichen Versicherer Ausdruck zu verleihen.“

Vielleicht auch angetrieben durch die Corona-Krise glänzten die eingereichten Projekte mit Ehrgeiz und Ideenreichtum. „Wir freuen uns sehr, dass in diesem Jahr die Zahl der Bewerbungen sogar noch einmal gestiegen ist“, sagt Dr. Harald Benzing, Hauptgeschäftsführer des Verbands öffentlicher Versicherer. „Diese Entwicklung zeigt uns, dass der IF Star in der Feuerwehr-Community als wichtige Auszeichnung wahrgenommen wird.“

Die sechsköpfige Jury, bestehend aus Experten der öffentlichen Versicherer, einer Berufsfeuerwehr, des Deutschen Feuerwehrverbands und einem Vertreter aus der Wissenschaft, zeigte sich ebenfalls begeistert. „Uns hat nicht nur die Kreativität der Projekte überzeugt, sondern auch der Nutzen sowohl für die Feuerwehrgemeinschaft als auch für die Gesellschaft“, so Römer.

Die drei Siegerprojekte könnten unterschiedlicher nicht sein und bestechen doch durch eine Gemeinsamkeit: Die Mischung aus Innovation, Kreativität und Nutzen für das Allgemeinwohl. Die Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg gewann mit ihrem Projekt „KaReVeTo“, das sich mit der altersgerechten Vermittlung essenzieller Werte der Feuerwehr und deren Einhaltung beschäftigt. Bei der Jugendfeuerwehr Bienrode läuft die Förderung der jungen Helfer dank des mobilen Übungsdienstkonzeptes „JF to go“ auch während der Corona-Krise weiter. Die Freiwillige Feuerwehr Waldmünchen liefert mit einer neuen Einsatztaktik zum Absichern von Einsatzkräften auf verschneiten Dächern einen wichtigen Impuls zum sicheren und effektiven Arbeiten.

Die öffentlichen Versicherer investieren in die Sicherheit der Bevölkerung und arbeiten deshalb schon lange mit den Feuerwehren zusammen. Denn Schadenverhütung hat bei den öffentlichen Versicherern Tradition und gehört für die Feuerwehren seit jeher zum Grundverständnis. Auf regionaler Ebene kooperieren die öffentlichen Versicherer in verschiedenen Projekten mit den örtlichen Feuerwehren und unterstützen sie in vielfältiger Weise. Der überregionale Ideenpreis IF Star wurde erstmalig 2010 verliehen. Mit dieser Auszeichnung soll der Einfallsreichtum von Feuerwehren gewürdigt und bundesweit bekannt gemacht werden.

Weitere Informationen zu Konzepten, Jury und Fotos der Preisverleihungen gibt es unter https://www.feuerwehrverband.de/veranstaltungen/if-star/ sowie unter https://www.voev.de/if-star-gewinner-2020/.